Am Mittwoch, 25. Mai 2016, weilte der bekannte deutsche Investor Frank Thelen in Liechtenstein. Seit seiner Teilnahme an der Veranstaltung „Impuls Liechtenstein – Erfolgsfaktor Innovation“ im November des vergangenen Jahres steht er mit Regierungschef Adrian Hasler in engem Kontakt.

Begleitet von Klaus Risch, Mitglied der Geschäftsleitung der Martin Hilti Familienstiftung und Präsident der Liechtensteinischen Industrie und Handelskammer, besuchte Thelen am Vormittag das Innovationszentrum der Hilti AG. Dabei interessierte sich der Investor vor allem für die Innovationsprozesse des erfolgreichen weltweit tätigen Unternehmens.

Nach einem Mittagessen mit Unternehmerpersönlichkeiten aus Liechtenstein liess er sich von Rektor Klaus Näscher und von Prof. Sascha Kraus, dem Institutsleiter für Entrepreneurship, die Universität Liechtenstein zeigen, wo er sich im Anschluss mit Regierungschef Adrian Hasler den Medien stellte.

Abgerundet wurde der Besuch mit einem Impulsvortrag Frank Thelens an die Adresse der Studierenden zum Thema: „20+ Jahre Disruptive Start-ups“.

Die Universität nutzte die Gunst der Stunde. Drei Studentengruppen präsentierten dem Investor, der auch aus der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ bekannt ist, ihre Geschäftsideen in sogenannten Pitches. Dabei ging es nicht darum, Investitionskapital zu ergattern, sondern vom Fachmann ein professionelles Feedback zu erhalten und sich den Fragen des Kapitalgebers zu stellen. Damit konnten die Studenten eine wertvolle Erfahrung sammeln, die sonst mit keiner Simulation zu erzielen wäre.

Presserartikel

«Champions entdecken und aufbauen»

Innovation Die meisten Start-ups scheitern, diejenigen die aber Erfolg haben, können für eine Volkswirtschaft von grosser Bedeutung sein. Handumkehrt können auch grosse Traditionsbetriebe plötzlich von der Bildfläche verschwinden.

Artikel Herunterladen

Regierungschef setzt Impulse, um Unternehmer anzulocken

Netzwerk Wer ein Start-up gründet, der denkt wohl nicht zuerst an Liechtenstein. Dies soll sich ändern. Die Vision des Regierungschefs Adrian Hasler ist es, Liechtenstein zu einem Zentrum für Start-ups und Innovatoren zu machen. Wie er dies erreichen will, erklärte er an einer Pressekonferenz.

Artikel Herunterladen