«Mit diesem Gesetz will ich die Entwicklung der Blockchain-Ökonomie weiter aktiv fördern»

Interview – Adrian Hasler ist sich sicher: Blockchain-Technologie wird sich künftig auf sehr viele Bereiche auswirken. Ein neues Gesetz soll nun die nötigen Grundlagen bringen, um Rechtssicherheit zu schaffen. Denn aufhalten lassen wird sich die neue Technologie nicht, verdeutlicht der Regierungschef.

«Volksblatt»: Herr Regierungschef, Sie haben am Mittwoch in Ihrer Rede am Finanzforum angekündigt,dass Sie ein neues Gesetz für blockchainbasierte Geschäftsmodelle
einführen wollen. Erst einmal die Frage: Was ist Blockchain überhaupt? Wieso ist diese interessant für Liechtenstein? Adrian Hasler: Die Blockchain ist eine neue Technologie, die sichere und effiziente Handelstätigkeiten ausserhalb der klassischen Finanzmarktinfrastruktur erlaubt. Sie wurde ursprünglich für Bitcoin entwickelt, ist aber nicht nur für Kryptowährungen, sondern für viele weitere Anwendungen interessant. Es werden in Zukunft neben Kryptowährungen auch sehr viele andere Vermögenswerte, wie z. B. Grundstücke, Autos, Musiktitel oder Wertpapiere auf einer Blockchain-Technologie gehandelt werden können. Diese können dann wiederum als Basis für eine sehr breite Dienstleistungspalette verwendet werden können. Theoretisch können in Zukunft grosse Teile der Wirtschaftsprozesse, Finanzdienstleistungen oder auch private Anwendungen auf der Blockchain erbracht werden. Mich fasziniert daher das grosse Innovationspotential der Blockchain. Ich bin sehr gespannt, was hier noch entstehen wird und will, dass Liechtenstein an dieser Entwicklung aktiv teilnimmt und profitieren kann.

Mehr Dazu